20 der schönsten Städte Bayerns – Roadtrip Germany

Marktplatz vn Miltenberg - einer der schönsten Orte Bayerns laut Planative. Bild von Lapping / Pixabay
Marktplatz vn Miltenberg - einer der schönsten Orte Bayerns laut Planative. Bild von Lapping / Pixabay

Dieser Sommer wird spannend, dieser Sommer wird anders. Als begeisterte Roadtripper sind wir notorisch auf der Suche nach den versteckten Schätzen, die es entlang einer Strecke aufzusammeln gilt. Viel zu selten widmen wir uns dabei dem Angebot unserer Heimat, dem deutschsprachigen Raum. Stattdessen planen wir exotische Reisen in der Ferne. Diesmal werfen wir ganz speziell einen Blick auf die Nachbarschaft in Bayern und suchen nach den pittoresken Ecken des Landes. Welche Orte übersieht man in der Regel, sind jedoch wunderschöne Kleinode und absolut Instagram tauglich?

Wie haben wir ausgewählt?

Objektivität ist, wenn es um Schönheit geht, ausgeschlossen. In diesem Ranking soll es ausschließlich um das beeindruckende Ensemble aus Bauwerken gehen, welches sich harmonisch in die Landschaft einbettet. Istagrammable halt. Daher ließen wir Kriterien wie Unterhaltungs- oder Gastronomieangebot außen vor. Wir suchten uns die offiziellen Tourismus Instagram Accounts Bayerns, Frankens etc., und scrollten wild drauf los. Die meisten Orte kennen wir gut und können sie daher speziell für Fotografen empfehlen. Ebenso gingen wir nicht auf die größeren Städte wie München, Nürnberg oder Regensburg oder auf allseitbekannte Monumente, wie Neuschwanstein ein. Darüber wird bereits genug berichtet.

Wir sind kein Werbepartner Bayerns oder Deutschlands!

An dieser Stelle ein wichtiger Punkt. Wir sind weder die Tourismusorganisation Bayerns, noch stehen wir mit dem Instagram Account des Reiselands Bayern in einer Geschäftsbeziehung. Wir haben lediglich gelernt, dass offizielle Stellen oft die neutralsten und vertrauensvollsten „Werber“ sind, da sie jede Partnerdestination gleich behandeln sollten. Daher beziehen wir uns immer wieder auf die Kanäle von Bayern Tourismus und lassen uns von deren user generated content inspirieren. Damit’s auch authentisch bleibt!

Das sind unsere „Most Instagrammable“ Orte in Bayern

Für das Ranking wurde eine willkürliche Reihenfolge gewählt.
Bei dieser Auswahl könnte man meinen, wir wären absolute Frankenfans. Bewusst bevorzugen wir keine Region, aber irgendwie scheint uns der Baustil des Fachwerks zu gefallen 🙂

Miltenberg

Miltenberg in Mittelfranken gilt als Perle des Mains und weist wunderschöne mittelalterliche Kompositionen mit Fachwerk Architektur auf.

Würzburg mit Festung Marienberg

Nicht ganz unbekannt war Würzburg lange der Sitz der Fürsterzbischöfe und nahm eine wichtige Rolle in der katholischen Kirche ein. Seit 1981 gehört die Stat zum UNESCO Weltkulturerbe.

Burghausen

Hier liegt mit sechs Burghöfen die längste Burganlage der Welt. Direkt an der Salzach gelegen grenzt Burghausen an Österreich und ist nur unweit der Stadt Salzburg entfernt.

Forchheim

Forchheim ist eine ehemalige Königsstadt. Zahlreiche Reichstage, Fürstenversammlungen und Königswahlen machten den Ort in Mittelfranken im frühen Mittelalter zu einer bedeutenden Stätte.

Sulzfeld am Main

Nahe Miltenberg gelegen bettet sich der Ort in Mittelfranken wunderschön in das Mainviereck ein und kann mit weiteren Stadtbesuchen auf einem Roadtrip entlang des Flusses gut verbunden werden.

Donauwörth

Donauwörth hieß ursprünglich Schwäbischwerd und war eine selbstständige Reichsstadt im Heiligen Römischen Reich. Heute beeindrucken die bunten Fassaden am Marktplatz und laden zu Fotosessions ein.

Marktbreit

Der Ort gilt als einer der malerischsten Städte Unterfrankens. Schon in der Zeit um Christi Geburt ließen sich Römer dort nieder und errichteten einen Stützpunkt. Kunstvolle Fachwerkhäuser zieren das Stadtbild.

Coburg

Auch wenn viele den Namen nur im Zusammenhang einer Versicherung kennen ist die Stadt an der Grenze zu Thüringen absolut empfehlenswert. Sowohl Stadtresidenz als auch die Veste Coburg sind gleichermaßen beeindruckend.

Landsberg am Lech

Der Stadtkern aus dem Mittelalter ist in dieser Stadt in Oberbayern unglaublich gut erhalten. Ein echter Blickfang ist das Bayertor. Für einen Roadtrip bietet sich an hier entlang der „Romantischen Straße“ zu fahren.

Kallmünz

Kallmünz nahe Regensburg wird von einer alten Ruine auf einem Felsvorsprung überthront. Nach einem Spaziergang durch die pittoreske Stadt lässt sich eine kleine Wanderung zum Schlossberg unternehmen.

Ludwigsstadt

Die nördlichste Stadt unserer Auswahl, am äußersten Zipfel Bayerns. Viel Natur und die mittelalterliche Burg Lauenstein sind einen zusätzlichen Ausflug wert.

Altenburg bei Bamberg

Die Altenburg Bamberg zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, die hoch über der Weltkulturerbestadt Bamberg herausragt. Daher haben wir sie als eigenen Point of Interest ausgewählt. Und ja, Bamberg kommt in unserem Ranking auch nochmal vor!

Untersiemau

Ebenfalls als Juwel des Nordens gilt Untersiemau, auch wenn der Ort nahe Coburg wenig beachtet wird. BEi einem Spaziergang durch den Ortskern solltet ihr nach der Brauerei Murmann Ausschau halten. Zum weiteren Spazieren lädt der beschilderte Planetenweg ein, der als erster astronomischer Lehrpfad Deutschlands gilt.

Gößweinstein

Mitten in der fränkischen Schweiz liegt die berühmte Wallfahrtsbasilika zur heiligen Dreifaltigkeit und bildet das Wahrzeichen Gößweinsteins. Von Erhebungen rund um den Ort bietet sich ein imposantes Bild.

Bamberg

Die Universitätsstadt ist bekannt für ihr UNESCO Weltkulturerbe und vor allem für ihr Bier. JEder der auf Rauchbier steht kommt hier an Schlenkerla nicht vorbei. Probieren lohnt sich. Übrigens wusstet ihr, dass Bamberg nach dem ersten Weltkrieg

Die Universitätsstadt ist bekannt für ihr UNESCO Weltkulturerbe und vor allem für ihr Bier. JEder der auf Rauchbier steht kommt hier an Schlenkerla nicht vorbei. Probieren lohnt sich. Übrigens wusstet ihr, dass Bamberg nach dem ersten Weltkrieg

Die Universitätsstadt ist bekannt für ihr UNESCO Weltkulturerbe und vor allem für ihr Bier. JEder der auf Rauchbier steht kommt hier an Schlenkerla nicht vorbei. Probieren lohnt sich. Übrigens wusstet ihr, dass Bamberg nach dem ersten Weltkrieg Sitz der bayerischen Regierung war und nicht München?

Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ist DER Inbegriff der mittelalterlichen Stadt in Deutschland. Leider wurde fast die Hälfte des historischen Erbes im zweiten Weltkrieg zerbombt. Umso mehr gab man sich Mühe die Stadt wieder vollständig herzustellen. Ehrlicherweise wissen das aber nicht nur wir. Der Ort kann nicht mehr wirklich als „Geheimtipp“ tituliert werden. Dennoch. Besuch ist Pflicht!

Dinkelsbühl

Ein Ortskern mit zahlreichen Fachwerkhäusern, Kirchen, Türmen, Bächen und Grünanlagen, der komplett von einer Stadtmauer umgeben wird. Hier wartet man nur noch auf den Einritt des Herzogs mit seiner Gefolgschaft. Im Vergleich zu Rothenburg blieb Dinkelsbühl unversehrt.

Kronach

Mit der Festung Rosenberg verfügt Kronach über eine der besterhaltenen Festungsanlagen Deutschlands. Im dreißigjährigen Krieg wurde Kronach von den Schweden belagert, die mit einer List gewannen. Sie ließen Kleintiere auf der Stadtmauer herumlaufen und erweckten den Anschein, noch lange nicht ausgehungert zu sein. Dieselbe Legende gibt es in Salzburg mit einem Stier, seitdem nennt man die Salzburger „Stierwascher“. – nur so nebenbei.

Volkach

Wer sich in Bamberg vom Beir sattgetrunken hat, kann sich in Volkach noch einmal fest am Wein verkosten. Das besondere Mikroklima begünstigt hier den Weinbau und hat einen großen Einfluss auf die bauliche Entwicklung des Ortes.

Schwabach

Berühmt ist Schwabach für seine Goldschläger und das von ihnen produzierte und weltweit exportierte Blattgold. Die mittelfränkische Stadt Schwabach entwickelte sich zum Weltzentrum dieses Handwerks, jeder sechste Einwohner hatte damit zu tun.