In Tourismus Aktien und ETF investieren

Geld verdienen mit Tourismus
Kann man überhaupt noch mit und im Tourismus Geld verdienen? Wir sehen und das an.

Die Corona Pandemie hat jeden Bereich des öffentlichen und privaten Lebens in seinen Grundfesten erschüttert. Auch an der Börse ist der Einschlag des Virus nicht spurlos vorüber gegangen. So heftig dieser Knüppelschlag für die Aktienkurse im März war, so schnell erholten sich die meisten wieder und entkoppelten sich weitgehend von tatsächlichen Wirtschaftsereignissen. Besonders im NASDAQ (WKN: 813516) abgebildete Tech-Unternehmen, Online Unterhaltungsbranche und Lieferdienste zeigten bald neue Höhenflüge und die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen Sars Cov 2 befeuerte Pharmakonzerne.

Im Zuge unserer Fragestellung, wie und ob man überhaupt in Zeiten wie diesen noch mit dem Tourismus Geld verdienen kann, haben wir uns am Börsenparkett umgesehen und nach touristischen Playern Ausschau gehalten. Vielleicht gibt es ja hier Quick Wins zu verzeichnen bzw. langfristig positive Aussichten.

Schnelle Regeneration der Börse bis auf ein paar Wenige

Nicht alle Unternehmen konnten gleichermaßen von den neuen Lebensgewohnheiten profitieren. So litten neben Erdölproduzenten die meisten Kurse, die in irgend einer Art mit Mobilität zu tun hatten. Ganz besonders jene, die keine „systemerhaltende“ oder lebensnotwendige Mobilität bedeutet. Die Reiseindustrie.  Von Fluglinien, über Themenparks bis hin zur Hotellerie konnte ein Fall der Aktienkurse bis zu 50% und mehr beobachtet werden.

Trotz marginaler Öffnungen im Sommer, erholten sich touristische Aktien nicht. Erst als die ersten Meldungen einer Impfzulassung im Herbst veröffentlicht wurden, konnten sprunghafte Anstiege in den Kursen verzeichnet werden und halten zumindest bis zum Zeitpunkt dieses Artikels ihr Niveau. Dies zeigt den ungezügelten Optimismus bei einem realen Bewusstsein, dass die Regeneration des Reisesektors und das Ausschütten attraktiver Dividenden wohl noch etwas auf sich warten lässt.

Eine Auswahl an touristischen Aktien



 

Wir geben mit diesem Artikel keinerlei Investitionsempfehlung ab, legen nur dar welche Player in der Reisebranche für uns besonders interessant waren / sind, um verfolgt zu werden. Gesichtspunkt hier sind die volkswirtschaftlichen Entwicklungen und Zusammenhänge am globalen touristischen Parkett. Um dezidierte Kaufpräferenzen zu evaluieren, führt kein Weg um das individuelle Studium von Jahresberichten und Bilanzen vorbei.

Wir haben hier eine kleine Sammlung erstellt und werden diese kontinuierlich fortführen. Jede Rubrik versuchen wir schlüssig zu umreißen und ein „Was bisher geschah…“ zu skizzieren. Wir dürfen darauf hinweisen, dass wir keine Investigativjournalisten, oder Börseninsider sind. Für manche mögen die folgenden Ausführungen oberflächlich erscheinen. Uns geht es jedoch in erster Linie darum, ein paar Fakten aufzuwerfen. Diese soltlet ihr anschließend im Selbststudium weiter hinterfragen und beleuchten, bevor ihr einen Aktienkauf an der Börse im jeweiligen Bereich in Erwägung zieht.

Investition in Aktien von Flugzeugherstellern

Investition in Aktien von Fluglinien

Investition in Aktien von Flughäfen

Investition in Aktien von Hotel- und Unterkunft Buchungsplattformen