The Shard London Bridge – Europas höchstes Gebäude

(gleich vorab zu diesem etwas älteren Artikel – HIER haben wir einen aktuellen Beitrag zu The Shard verfasst und ob sich ein Blick von der Plattform lohnt.)

Wie ein großer Glassplitter bohrt sich The Shard in das Lononer Zentrum. Mit seinen 310 Metern soll es das höchste Gebäude Europas sein.

Heute, am 5. Juli öffnen sich die Pforten des Wolkenkratzers nach 3-jähriger Bauzeit zum ersten Mal für die Öffentlichkeit. Auf Stock 72 wird eine 70 Kilometer weite Aussicht versprochen. Wer schon mal in London war, weiß allerdings, dass die Nebel- und smogfreien Tage im Jahr auf einer Hand abzuzählen sind. Daran wird auch in nächster ZEit wahrscheinlich Boris Johnson’s Versuch, rechtzeitig zu Olympia die Stadt etwas Radfaher freudiger zu machen, nicht viel ändern. Finanziert wurde der Bau zu 95% vom Qatarischen Staatsoberhaupt, der Familie Al Thani



Lob und Kritik

Das Bauwerk selbst scheint nicht nur Londons Erde zu spalten, sondern auch die Geister der Einwohner. Während viele es als Verschandelung der Skyline sehen, gibt es andererseits Fürsprecher. Glasreinigungsfirmen werden von dem Bau begeistert sein! I jedem Fall konnte man sich eher mit der Glasscherbe, als dem ursprünglichen Vorhaben, einen 400m hohen Zylinder und somit drittgrößtes Wohnhaus der Welt aus dem Boden zu stampfen.

Bislang plant man The Shard nicht verstärkt als Wohnanlage zu nutzen. Hauptanteil werden gewerbliche Flächen darstellen. Zwei Drittel der Gesamtfläche entfallen auf Büros – die allerdings bislang noch keine Mieter gefunden haben. Nur ein kleiner Teil soll für Luxuswohnungen genutzt weden. Von einem möglichen Top 5 Sterne Hotel ist ebenfalls die Rede.

geplante Verteilung er Nutzungsflächen in The Shard London

Hellseher wussten schon lange von dem Bau

Ist Homer Simpson ein Hellseher? The Shard bereits in einer 1980er Folge der Simpsons.
Ist Homer Simpson ein Hellseher? The Shard bereits in einer 1980er Folge der Simpsons.

Amüsantes Detail am Rande ist, dass in einer Folge der Zeichentrickserie „Die Simpsons“ bereis in den 1980ern der Bau eines solchen Wolkenkratzer Monstrums veranscaulicht wurde. Ein Blick in die Zukunft Londons zegt klar im Hintergrund einen herausragenden Turm nahe der Tower Bridge und weist Ähnlichkeit mit The Shard auf. Zufall? Wahsagerei? Die Illuminaten? Wer weiß?

Meine Meinung: Schlappe 1,2 Mrd. Pfund in Krisenzeiten für ein gläsernes Phallus Symbol locker zu machen, zeugt schon auch von Kompensationsdrang eines ziemlich kleinen Bauherren.

Interessierst du dich, London zu bereisen? Dann könnten dir unsere Artikel zu den Gratis U-Bahnplänen zum downloaden oder unsere Tipps zu den besten Vintage Märkten interessieren.

Kommentar verfassen