Die perfekte Packliste für dein Handgepäck

Die perfekte Packliste für dein Handgepäck ,vorausgesetzt du fliegst mit Check In Luggage
Die perfekte Packliste für dein Handgepäck ,vorausgesetzt du fliegst mit Check In Luggage

Die erste, oder nächste große Reise steht an und du stehst trotz fertig gepacktem Koffer planlos vor deinen Schränken? Was benötige ich noch neben einem gepackten Koffer im Handgepäck – fragst du dich? Dann liegt es wohl daran, dass du dir noch keine Reiseroutine zugelegt hast. Neben deiner Kleidung am Reisetag kommt die Frage noch dazu, was du dir ins Handgepäck packen solltest und im Flieger vielleicht benötigen könntest.

Unser Tipp: Reise leichter!

Versuche immer mit möglichst leichtem Gepäck zu reisen. Mit vielen Gegenständen bist überausgestattet oder brauchst sie gar nicht.

Wir haben dir Fragen zusammengestellt, die du dir stellen solltest, um deine Sieben Sachen für den Flug optimal zu wählen. (Angenommen wird, dass du zusätzlich einen Koffer eincheckst)

#1 Wo geht die Reise hin?

Und damit steht nicht das Reiseziel im Vordergrund, sondern die Flugdauer. Innerhalb Europas oder Schengens, gibt es gar nichts außer deiner ID zu berücksichtigen. Für Zwei bis 3 Stunden Flugzeit ist es Vergeudung, sich Gedanken über Die Anfertigung eines Überlebenskits zu machen. Ihr steigt doch auch nicht in den Zug mit voller Nahkampfausrüstung, oder? Alles, was ihr im Alltag auch bei euch trägt, reicht vollkommen. Erst bei visapflichtigen Ländern oder Flugzeit (ich sag mal) über 4h sollte man seine Packroutine entwickeln. (Übrigens: Wisst ihr wie ihr an günstige Flugtickets kommt? Hier ein paar Tipps von uns)

#2 Was fehlte mir beim letzten Mal?

Mach dir eine Packliste und vergleiche diese nach deiner Reise. Welche Gegenstände waren unnötig, welche fehlten und was konntest du dir auch unterwegs gratis besorgen? Streiche und erweitere deine Liste nach Bedarf, ziehe sie bei jeder zukünftigen Reise heran und entwickle deine perfekte Ausrüstung. Ein einfaches Listenprogramm findest du mit der Wunderlist App.

#3 Hab ich eine Reise Uniform?

Klingt komisch? Ich wette, jede FlugbegleiterIn verbringt vor ihrem Flug keine paar Minuten vor dem Kleiderschrank. Warum? Es gibt nicht viel Auswahl. Die Uniform bleibt immer dieselbe. Lege dir daher auch eine zu. Eine Uniform aus deinen Lieblingsklamotten, die praktisch sind, zeitsparend und bequem. Mach dieses outfit zu deinem Standardprogramm bei langen Reisen und halte sie frisch bereit zum Abflug zusammen. Ich habe eine klar strukturierte Liste an Dingen, die ich immer (je nach Flugdauer) am Körper trage und jene Kleidungsstücke, die ich zusätzlich im Handgepäck transportiere. HIER meine persönliche Liste für dich.


#3 Was muss ich vorweisen?

Welche Dokumente und Reiseunterlagen benötigst du in deinem Zielland oder schon bei der Ausreise. Standardmäßig kommt man mit ein paar Papierchen aus, die man sich am besten in einer Schnellhefeter Mappe zurecht legt. Altmodisch? Du hast alles am Handy gespeichert? Schön, dann viel Spaß, wenn dein iPhone beim Boarding für einen USA Flug einfriert und du dein ESTA vorweisen musst. In der Regel benötigst du
  • Reisepass oder ID
  • Gültiges Visum oder Einzahlungsbestätigung einer Einreiseantrages (zB ESTA für die USA, ETA für Canada…)
  • Etix in print oder am Handy mit QR / Barcode
  • Oder falls schon online eingecheckt: digitaler boardingpass
  • Kugelschreiber zum Ausfüllen einer Einreisekarte, die du eventuell im Flieger bekommst
  • Kreditkarte: Erstens ist es immer günstiger im Zielland cash abzuheben als zu Hause und zweitens gibt es Fluglinien, die den Vorweis der Kreditkarte, mit der das Ticket bezahlt wurde, verlangt.
  • Smartphone mit Zugang zu den Flugdaten
  • Deine Vielfliegerkarte digital oder in Plastik – Lounges sind da pingelig

#4 Wie vertreibe ich mir die Zeit im Flieger?

Überlege dir, welchen Techkram etc. du für das Totschlagen der Zeit am airport / Flugzeug benötigst.
  • Kopfhörer: am besten mit einer noise cancelling Funktion. Ich nutze diese Kopfhörer von Bose mit Bluetooth Funktion. Diese können auch für das onboard entertainment verwendet werden und sorgen für perfekte Lärmabdichtung und Klang
  • bei Bluetooth Kopfhörern generell: Audiokabeln nicht vergessen, damit ihr sie für das Onboard Entertainment nutzen könnt. EINE INFO UND BITTE an Bucher von Premium Eco und Extra Beinfreiheit Sitzen: Ihr habt eine Audiobuchse in der Lehne versteckt und müsst daher nicht am Bildschirm einstecken, wodurch euer Kabel zu kurz wird und ihr wie Gollum nach vorn gebückt Filmchen guckt!
  • Ladekabel für ipad, iphone etc. Standardmäßig wird am Platz entweder in der Lehne, am Bildschirm oder unterm Sitz ein USB Anschluss angeboten. Wenn du lange im Wifi an den Flughäfen hängst, kann dein Akku schon gewaltig darunter leiden. (Hier findet du die Wifi Codes für alle Lounges weltweit – ja noch immer gibt es Airports ohne offenem Wifi)
  • Brillenetui: Ja ich bin kurzsichtig. Im Flieger gibt es wenig Stauraum. Am besten man hat alles gut verpackt. Im Etui können sich Brille und Kabelkram abwechseln
  • Kindle (ich nutze den Paperwhite, da er Augen schont) / ipad / Buch (ja eines reicht, wirklich)
  • Bei Nachtflügen in der Eco: Einwegzahnbürste und Paste (für wenig Geld gibt’s die im 12er Pack); ODER wenn ihr einen Flugbegleiter höflich leidend um einen Dental Kit bittet, weil sich das Hühnchen zwischen eurem Molar 6 und 7 verkeilt hat, wird er euch sicher behilflich sein.
  • Wegbegleiter Wasser: Flüssigkeiten sind bei der Security nicht erlaubt, Flaschen aber schon. Nimm dir eine leere 0,5er PET mit und füll sie bei einer Wasserstation am Terminal auf. Viele Airports bieten den Service. Alternativ mache nicht den Fehler, Wasser an Snackständen der Flughäfen zu kaufen. Machst du an einem deutschen, österreichischen oder Schweizer Airport halt, suche einen Heinemann Duty Free auf. Dort werden 0,5l Wasser Flaschen oder Tetra Packs um €1,00 verkauft. Ein Viertel von anderen Anbietern.

#5 Was, wenn der Koffer nicht ankommt?

Was benötige ich unbedingt am Zielort? Was würde mir unmittelbar fehlen und wäre ärgerlich es kaufen zu müssen (dazu zählen keine Unterhosen – ja die braucht man, aber bekommt man überall)
  • Spezialkabel (ich halte die Kabel mit einem Spezialtäschchen in Ordnung. Absolut praktisch und schnell griffbereit)
  • Steckeradapter: Auch wenn viele Hotels heute USB Anschlüsse in den Zimmern anbieten, sicher ist sicher und Adapter sind bei Not teuer (ähnlich wie Regenschirme)
  • Notwendige Medikamente (hier ein paar Tipps, wie ihr Krankheiten im Urlaub vermeidet)

Fertig! All diese Dinge packst du am besten in einen Trolley oder in einen ordentlichen Rucksack. Eine lässige Umhängetasche, Weekender oder Aldi Nylontüte sieht vielleicht stylisher aus, dein Rücken wird es dir jedoch danken, wenn ihr davon ablässt. Nicht vergessen, es gibt bei den Fluglinien klare Vorgaben, was als Handgepäck zählt, welche Abmessungen es maximal haben darf un vor allem was NICHT ins Handgepäck darf.

Das wars! Alles weitere ist unnötiger Balast. Dir fallen noch essentielle Dinge ein? Bitte vergleich sie zuerst mit meiner Liste der unnötigsten Dinge fürs Reisen und entscheide dann. Jetzt geht es nur noch darum, sich ordentlich auf den bevorstehenden Jetlag vorzubereiten. Wie das geht, zeigen wir euch in diesem Artikel)

In einem anderen Artikel haben wir uns übrigens auf den Winter fokussiert. Hier zeigen wir dir, was du bei deinem Skiausflug mitbenötigst.

Kommentar verfassen