5 Tipps, günstige Flüge zu buchen

Günstige Flüge buchen mit PlanativeGünstige Flüge buchen mit Planative
Günstige Flüge buchen mit Planative Travel Hacks

Wenn wir uns selbst hinter den Rechner klemmen und unseren Urlaub durchbuchen sind wir selbstverständlich immer auf der Suche nach dem billigsten und im besten Fall nach dem günstigsten Flug. Nicht immer ist deckt sich das eine mit dem Anderen. Der billigste Flug ist nicht immer der günstigste im Hinblick uaf Flugdauer, Gepäck, Versicherung, Stornobedingungen usw. In diesem Beitrag konzentrieren wir uns jedoch tatsächlich ausschließlich auf das Heben billigster Flugpreise.

Mit Hilfe von Expedia und dem Air Travel Outlook Report 2018 konnten Reisemuster entziffert und Tendenzen beobachtet werden.

Hier unsere 5 besten Tipps:

  1. Check am Tag des Herren
  2. The early bird catches the worm
  3. Alles neu bringt der Mai
  4. mit Paketen sparen
  5. Bleib inkognito

 

Buche immer Sonntags

Man sollte meinen, dass gerade an dem Tag die Nachfrage nach Flügen am höchsten ist, da die meisten Menschen relaxed von zu Hause auf der Couch nach Urlaubsangeboten surfen würden. Mag sein, allerdings wird das gesamte Coroprate Business, sprich Geschäftsreisen nicht berücksichtigt, welche selten an Wochenenden gebucht werden. So ergibt sich, dass gerade für Europa Flüge Tickets an Sontagen um bis zu 55% güstiger als Wochentags geschossen werden können. Internationale Reisen gehen bis zu 40% günstiger über den Online Ladentisch.

Sei Frühbucher!

…denn wer früher bucht, spart mehr. Geld kann gespart werden wenn mindestens 30 Tage im Voraus gebucht wird. Noch günstiger sind ca. 3 Monate Vorlaufzeit. Aufgrund von Optimierungskalkulationen der Airlines sind heutzutage kaum noch echte Last Minute Schnäppchen zu bekommen, außer sie sind als solche ausgewiesen und dann… richtig, eher Werbepreise. Bei gutem Vorlauf könnt ihr über 40% sparen. Dies lässt sich im übrigen auch (besonders in der Stadthotellerie) auf deine Unterkunft umlegen.



Buche im Mai

Warum die günstigste Buchungszeit besonders für Asien und Südamerika der Mai ist, geht aus der Studie nicht hervor. Womöglich, da auch hier die Nachfrage am geringsten ist. Hauptreisezeit für Asien endet für gewöhnlich März/April. Bucht man im Juni für den Mittleren Osten, erhält man hier die günstigsten Flüge. Wahrscheinlich hat dies mit der langen Vorlaufzeit zu tun. Kein normaler Mensch würde im Sommer in die Wüste reisen, wenn er nicht müsste, stimmts?

Buche alle Urlaubsleistungen im Paket

Pauschalreiseanbieter haben immer eine bessere Gewinnmarge, wenn sie Einzelleistungen bündeln und an den Mann oder die Frau bringen wollen. Dies resultiert aus den großen Kontingenten, über die Reiseveranstalter oft verfügen. Oft sind diese aber an konkrete Daten gebunden und vermindern die Flexibilität. Die Marge kann im Wettbewerb zum Teil an den Kunden weitergegeben werden. Online Anbieter machen es heute einfach, ganze Bündel zu kaufen, indem man durch einen ganzen Buchungsprozess begleitet wird (“Du hast deinen Flug erfolgreich gebucht, benötigst du noch ein Zimmer?”) Expedia spricht davon, dass man so insgesamt €100 und mehr sparen kann. Und hier der Kritikpunkt ohne Böses zu vermuten: Expedia wäre nicht gut beraten, in seiner eigenen Studie, Pauschalangebote von Onlineanbietern nicht in den Himmel zu loben…Wer spricht schon schlecht über sein eigenes Produkt.

Bleibe inkognito

Oft schon selbst bemerkt, verändern sich bei mehrmaligem Suchen desselben Fluges die Preise, meist leider nur in eine Richtung. Immer wieder wird Online Plattformen unterstellt, dass sie mittels Cookies Preise steuern. Wird nicht gleich gebucht, sondern ist man noch am Überlegen, wird der Preis nach oben geschraubt. Wie kann man dem Abhilfe leisten? Schaltet euren Browser auf Inkognito Betrieb um. So werden auf eurem Smartphone, Rechner keine Cookies abgelegt und ihr findet beim 2. und 3. Besuch wieder eine jungfräuliche Preisliste vor.

Kommentar verfassen