Taxis in Singapore – So sparst du Kosten

c- https://hiveminer.com/

Taxi fahren ist wie in vielen anderen Städten auch in Singapur keine Hexerei. Oft nicht unbedingt der schnellste Weg zum Ziel (die Ubahn „MRT“ ist mittlerweile echt gut ausgebaut und simpel verständlich – hier ein Plan) ist er aber definitiv der gemütlichste. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten, wo Taxis anhand ihrer Farbe klar ersichtlich sind, rittern in Singapur mehrere Unternehmen (zuletzt ganz groß auch Uber im Vormarsch) um ihre Fahrgäste.

Ein paar Dinge sind zu beachten. Hier ein kleiner Crash Kurs in die Taxiwelt Singapurs.

Kann ich Taxis von der Straße nehmen?

Ja – Taxis kann überall vom Straßenrand für eine Fahrt zugewunken werden. In der Regel funktioniert das ganz gut, bis auf stark befahrene, mehrspurige Straßen rund um die Bay Downtown. Es empfiehlt sich hier, die nächste Mall oder Hotels aufzusuchen, die fast ausnahmslos mit Taxiständen versehen sind. Telefonische Reservierung oder via app sind ebenfalls möglich.

Was kostet eine Taxifahrt?

Das hängt natürlich von der Distanz ab und vom Unternehmen, das ihr nutzt. Prinzipiell sind die Kosten sehr transparent, da Vorschriften einen aktiven Taxometer vorgeben. Dieser MUSS laufen! Weigert sich ein Fahrer den Taxometer einzuschalten, können ihm Strafen von bis zu S$500,– blühen.

Die Peise sind je nach Wagenkategorie verscheiden, jedoch im Ganzen relativ günstig. Hier eine Auflistung der Richtwerte zu den einzelnen Leistungen.

  • Taxi anhalten – Grundcharge: S$3.20 – S$3.90
  • Fahrtkosten zw. 1-10km: S$0.22 – S$0.33 pro 400m
  • Fahrtkosten über 10km: S$0.22 – S$0.33 pro 350m
  • Wartezeit / Standzeit: S$0.22 pro 45s sowie jedes angebrochene Intervall
  • Vorreservierung: S$2.90 – $3.30
  • Aufschlag Stoßzeiten: +25% Mo-Fr: 06.00 – 09.30 und 18.00 – 00.00 
  • Aufschlag Feiertag: +25%
  • Nachtzuschlag: +50% von 00.00 bis 05.59
  • Aufschlag Central Business District (rund um die Marina Bay): S$3.00 (17.00-00.00)
  • Aufschläge für bestimmte Orte wegen Maut, etc.: Changi Airport S$5.00 zwischen 17.00-00.00 und S$3.00 restliche Zeit, Seletar Airport, Sentosa Island, Singapore Expo S$3.00



Kann man mit Kreditkarte bezahlen?

JA. In den meisten Fällen kann ohne Probleme mit Kreditkarte bezahlt werden. Am besten man fragt vor der Fahrt explizit nach, denn manchmal „funktioniert das Kreditkarten Lesegerät nicht“ ;-). An dieser Stelle für alle beruflich reisenden. Fragt auch vor der Fahr nach, ob ihr eine Rechnung haben könnt. Manchmal hat der Fahrer „gerade kein Papier im Druckgerät“.

VISA wird teilweise abgelehnt. Mastercard funktioniert so gut wie immer. Um sicher zu gehen, checkt die Aufkleber auf den Fenstern der Hintertür. Dort seht ihr, welche Bezahlform akzeptiert wird.

Ausnahmen bestätigen die Regel: Manche Taxis sind ausschließlich mit Cash zu bezahlen, allen voran jene vom Unternehmen TransCab (die Roten)

Gibt man in Singapur dem Taxifahrer Trinkgeld?

Die Trinkgeld Kultur ist in Singapore nicht, oder wenig entwickelt. Während in der Gastronomie oft eine Service Charge bereits eingerechnet ist, wird beim Taxi die reine Fahrt verrechnet. Wenn man also möglichst wenig Münzen mit sich schleppen möchte, könnt ihr ruhig auf die nächste volle Zahl aufrunden und einen kleinen Tip geben.

Haben die Farben der Taxis eine bestimmte Bedeutung?

Ja, jede Farbe bedeutet ein anderes Taxiunternehmen. Im Gegensatz zu vielen Tripadvisor Einträgen, wo von bis zu 20 Unternehmen gesprochen wird, gibt es tatsächlich 5 (hier eine Übersicht). Jedes Unternehmen hat seine eigene Kostenstruktur und Fahrzeugflotte. Dazu kommen noch die beiden Online Anbieter Uber und Grab, die in Singapore eine gute Infrastruktur genießen. An neuralgischen Punkten der Stadt gibt es eigene Uber Pickups und Drops.

Hier eine Liste der Taxiunternehmen mitsamt ihrer eigenen Buchungsapps nach Größe gereiht:

Sind Singapur Taxis sicher?

JA. Die Taxis entsprechen modernen Standards und Fahrer müssen einen eigenen Test, der von der Land Transport Authority vorgegeben ist, praktisch und theoretisch bestehen. Hierfür gibt es sogar eine Singapore Taxi Academy.

Um euch sicher den Weg zu bahnen durch Singapore, haben wir HIER einen downloadbaren Stadtplan ins Netz gehängt, sowie ein paar Tipps zu den Hawker Centern, dem Singapore Flyer und den Laser Shows in der Business Bay beschrieben. Schaut mal vorbei!

Kommentar verfassen