Das Original Pub aus „How I Met Your Mother“

Bier im Mc Laren’s, wer will das nicht? (c) http://www.thelostogle.com/wp-content/uploads/2014/02/mclarens.jpg

Es ist mein zweiter Trip nach New York in einem Jahr, mein Fünfter insgesamt. Noch immer habe ich nichts von der Stadt gesehen, noch immer kenne ich nur den Korridor zwischen Park Avenue und 9th sowie das Südende rund um Wall St. und World Trade Center, wo ich jedes Mal meine Termine wahrnehme und wieder bin ich nur beruflich hier und habe keine Zeit, abseits der bekannten Pfade zu marschieren.

Einzig der Lässigkeitsfaktor im schwarzen Anzug durch die Häuserschluchten zu hetzen, anstatt mit Bermudas, Sandalen und Bauchtäschchen lässt einen Winkel meines Mundes nach oben wandern.

Mein letzter Termin ist zu Ende, draußen ist es dunkel, der Times Sq. spielt sein alltägliches Weihnachtsgefunkel. Es ist zu früh ins Hotel zu gehen, zu spät noch große Forschungsreisen zu tätigen. Ich bin alleine, einer von 8 Mio. Was mach ich also aus dem angebrochenen Abend. Ich hätte jetzt gern meine 4 besten Freunde bei mir, dann würde ich mich mit Ihnen auf ein Bier treffen, ganz so wie in….Moment mal! How I Met Your Mother spielt doch hier. Gibt es das Mc Laren’s wirklich? hab ich die Chance mir ein Bro High Five einzufangen, oder gar mit Scherbatsky einen On the Rocks zu kippen? Siri – Suche MacLaren’s! „Ich habe 4 Ziele mit McLaren Formula 1 Automotive gefunden.“  Hachgott! Suchen wir Oldschool, so mit echtem Tippen und schon folgen zahlreiche Einträge, die den Originalschauplatz mit 240 West, 55th Street. indizieren. Was? Ich halts nicht aus, ich wohne 210 West, 55th Street, im Dream Hotel New York, (wieder mal ein Waterloo für Stauballergiker und Klausthrophobe)

Ein zweites Mal passiert es mir nun in New York, dass ich nach willkürlicher Hotelwahl unwissentlich neben einer “geheimen Landmark” logiere. Siehe meine Entdeckung im New Yorker Hotel.

Ich haste also in die 55th Straße, von der MTA Station 57 St – 7 Av. sind es nur wenige Meter. Ich lasse mein Hotel links liegen und schleudere dem Bellboy (ja den hatte das Hotel) meine Aktentasche zu. “Take care!” rief ich, oder rief er? Egal, ich achtete nur noch auf den kleinen Navipfeil am iPhone. Nach wenigen Schritten stehe ich bierdurstig vor der bekannten Kulisse…laut Navi. ich habe jetzt mein Ziel auf der linken Seite erreicht. In Wahrheit stehe ich vor einem Pub, das nicht McLaren’s sondern McGee’s heißt, weder Souterrain Eingang hat, noch Ted Mosby’s Wohneinheit darüber trägt.

Mc Gee's Pub in New York - (c) http://cdn.bleedingcool.net
Mc Gee’s Pub in New York – (c) http://cdn.bleedingcool.net
Mc Laren’s Bar, wie wir sie aus der Serie kennen – (c) http://images.enstarz.com/data/images/full/23588/mclarens-pub-set-from-himym.jpg?h=500

Naja wir kennen es doch, oft sind Filmfassaden ganz andere Orte als ihre Schauplätze. Bestimmt wird das Interieur der Bar einen Wiedererkennungswert zur Filmkulisse aufweisen. Dass wohl kein Carl hinterm Tresen steht, damit finde ich mich schon vor dem Eintritt ab.

Die 2. Erkenntnis verarscht zu werden trifft mich aber hart. Langsam schwant mir, einem Marketing Gag zum Opfer gefallen zu sein. Ein langer Schlauch ohne Jukebox, ohne Scotch trinkende Kanadierinnen und ohne Bros. “Awesome” ist lediglich der eben dies bedeutende Schriftzug auf einem HIMYM Fanposter. Stimmung: Null, Lediglich ein dicker UPS Fahrer in Shorts wuerdigt mich eines Blickes. Na wenigstens ist der King of Queens da – zusammen mit einer Horde nicht minder dicker Touris. Sie sind wohl aus dem selben Grund wie ich hier.

Vom Barbesitzer auf den Leim gegangen gönne ich mir dennoch ein Bierchen und verneige mich in Gedanken vor jenem Geist, der das Gerücht so erfolgreich gestreut hat. Chapeau!

Hier seht ihr die echte Bar von Innen. Auf mehrern Blogs habe ich von erlebnissen der gleichen Art gelesen, war ich also nicht der Einzige.

Kommentar verfassen